Influencer Marketing ist immer noch eine der unterschätztesten Marketing Strategien heutzutage.

Viele Unternehmen, von Klein- und Mittelunternehmen bis große Konzerne, nutzen nicht diese Chance und dadurch auch die Möglichkeit effektiv zu wachsen, indem sie Influencer Marketing ignorieren. Und wenn sich dann doch mal ein Unternehmen dafür entscheidet, scheitert es meistens am ersten und wichtigsten Schritt: Mit einem potentiellen Influencer in Kontakt treten und eine Beziehung aufbauen.

Warum ist das so? Weil sie sich nicht genug dafür interessieren.

Bei Influencer Marketing dreht sich alles um Mensch-zu-Mensch Beziehungen.

Wenn du und dein Unternehmen in Influencer Marketing erfolgreich sein willst, musst du verstehen, dass ein Influencer ein Mensch ist, der durch Vertrauen und Wert eine Gemeinschaft/Reichweite aufgebaut hat.

Ein Influencer ist und soll keine Werbefläche für deine Werbeinhalte sein!

Wenn du eine Zeit lang recherchierst, wirst du feststellen, dass der Anteil an Werbeinhalten, die ein Influencer teilt, ziemlich gering ist. Der meiste Inhalt des Influencers ist reine Information und reiner Mehrwert für seine Community. Und das ist auch gut so, denn das ist auch einer der wenigen Gründe, warum ein Influencer überhaupt eine so große Community aufbauen konnte.

Da wir nun wissen, dass das Interesse der Community IMMER an erster Stelle steht, musst du dir überlegen, wie du mit deinen Produkten oder Dienstleistungen einen Mehrwert schaffen kannst, ohne dass es für die Community uninteressant wird.

Das ist wahrscheinlich der wichtigste Ratschlag zum Influencer-Marketing, den ich heute mit dir teilen kann.

Frage dich nicht:
Wie kann ich mein Produkt bewerben?

Frage dich stattdessen:
Wie kann ich mit meinen Produkten oder Dienstleistungen einen zusätzlichen Wert (für die Community) schaffen?

Der nächste Schritt wäre dann, dass du anfängst zu recherchieren, woran die Community des jeweiligen Influencer interessiert ist.

  • Bei welchen Inhalten interagiert die Zielgruppe am häufigsten? (Engagement)
  • Welche Art von Inhalt funktioniert am besten? Warum überhaupt?
Influencer Marketing

Hier ein paar Tipps, wie du in 5 leicht verständlichen Schritten mit Influencer Marketing beginnen kannst:

  1. Folge dem Influencer auf seinen Social-Media-Kanälen und entdecke, welche Art von Inhalten ein hohes Engagement generieren.
  2. Interagieren: Kommentieren, Gefällt mir, Teilen. Zeige echtes Interesse für das, was der Influencer teilt! Es ist ja auch dein Ziel, dass sich der Influencer an dich erinnert, wenn du das erste Mal Kontakt aufnimmst.
  3. Trete mit dem Influencer in Kontakt, bitte ihn jedoch jetzt noch NICHT um eine potentielle Werbemöglichkeit. Versuche stattdessen, eine Konversation über einen Beitrag, einen Artikel oder ein Video zu starten, die der Influencer gerade geteilt hat. Teile deine Meinung mit ihm und füge seinem Inhalt einen zusätzlichen Mehrwert hinzu.
  4. Versuche dann nach dem Erstkontakt Synergien/Gemeinsamkeiten zu generieren. Was hat deine und die Community des Influencers gemeinsam? Welche Inhalte sind ideal, um dein Produkt oder deine Dienstleistung als integrierten Teil eines neuen Inhalts zu präsentieren (zu promoten) …, der sogar noch mehr Wert generiert?
  5. Erst jetzt redest du über das Geschäft. Du hast bereits neue Inhalte diskutiert und Ideen entwickelt. Du hast eine Gemeinsamkeit gefunden. Jetzt ist es an der Zeit, darüber zu sprechen, wie beide Seiten von einer Partnerschaft profitieren können.

Denken jedoch immer daran: Influencer Marketing ist eine langfristige Marketing-Beziehung.

Die Partnerschaft mit dem Influencer

Behandle den Influencer wie einen Partner, nicht wie einen Werbekanal! Verbinden, interagieren, Mehrwert schaffen, Vertrauen gewinnen und du wirst sehen, dass Influencer Marketing das Potenzial hat, dein Geschäft in die Höhe zu treiben.

Was sind deine Erfahrungen mit Influencer Marketing? Schreibe es in die Kommentare!