Facebook ist eines der beliebtesten Social Media Plattformen im Netz. Nicht ohne Grund bietet es dadurch tolle Möglichkeiten mit der Zielgruppe zu interagieren und Erfahrungen auszutauschen.

Ohne einer richtigen Facebook-Strategie ist es schwierig zu wissen, was man auf der Facebook-Unternehmensseite posten und teilen soll. In diesem Artikel stelle ich dir alle Beitragsoptionen vor, die Facebook dir vorschlägt. Danach zeige ich dir noch, welche Beitragstypen du verwenden sollst, um deine Zielgruppe zu erreichen.

Facebook Beitragsoptionen

Foto oder Video teilen

Die erste Option, die du sehen wirst, ist Foto oder Video teilen. Hinter dieser Funktion steckt eine große Anzahl von verschiedenen Foto/Video Formaten, die auf Facebook verwendet werden können.

FB Foto oder Video teilen

In den Facebook Optionen siehst du, dass dir fünf verschiedene Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Die erste ist Option zeigt: Fotos/Video hochladen. Hier kannst du ein oder mehre Bilder hochladen, sie zurechtschneiden, mit Texte und Sticker versehen sowie Farbfilter benutzen. Wenn du lieber ein Video hochladen möchtest, kannst du auch das tun.Hier gibt dir Facebook ebenfalls mehrere Funktionen, um dein Video zu optimieren. Du kannst beispielsweise ein benutzerdefiniertes Thumbnail hinzufügen, einen Untertitel als SupRip-Datei hochladen, die Art der Video-Verbreitung festlegen und die Crossposting-Funktion verwenden.

Mit der zweiten Option kannst du ein Fotoalbum erstellen. Das ist eine Funktion, die von vielen Unternehmen und Agenturen nicht wirklich beachtet wird, jedoch großes Potential hat. Stell dir vor, du veröffentlichst viele Bilder zu unterschiedlichen Themen deines Unternehmen, wie z.B. Tipps und Empfehlungen, Rezensionen von Kunden oder Klienten, Produkt Informationen, Vertrieb, Alltag etc. Natürlich hängen die Themen von dem Unternehmen und Geschäftsfeld ab. Durch das Erstellen von Fotoalben kannst du deinen Bildern bestimmten Themen (z.B. ein Fotoalbum über deine Produkte) zuordnen und hast somit die Möglichkeit deine Bilder strukturiert den Nutzern zur Verfügung zu stellen. Dadurch kannst dz die Aufmerksamkeit auf ältere Bilder lenken.

Die dritte Option lässt dich ein Fotokarussell erstellen. Anstatt deine Bilder von einem Medium hochzuladen, kannst du hier auch die URL einer Website eingeben und von dort auf die Fotos zugreifen. Das ist eine großartige Option für Online Stores oder Blogs, um zu zeigen, was es dort zu sehen gibt. Es ist wichtig anzumerken, dass du auch die URL von Unterseiten eingeben und damit noch gezielter auf Fotos zugreifen kannst.
Sobald die URL eingegeben ist, kannst du einzelne Fotos entfernen, die du nicht anzeigen möchtest. Die Fotos werden in einem 1:1 Verhältnis (quadratisch) angezeigt, also sorge dafür, dass deine Bilder für diese Auflösung optimiert sind.

Hier ist ein tolles Beispiel, wie Unternehmen mit Foto-Karussellen ihre Produkte promoten:

Facebook Foto Karussell

Eine weitere Möglichkeit Fotos zu posten, ist die Erstellung einer Video Slideshow von deinen Fotos. Diese Option wird oft unterschätzt, denn wie man weiß, unterstützt und pusht Facebook enorm Videocontent. Dadurch bietet es sich an, diesen Beitragstyp zu verwenden, weil damit eine höhere Reichweite erreicht werden kann. Also wie funktioniert die Slideshow?

Hierfür wählst du zwischen drei und zehn Bildern, die du für deine Video Slideshow verwenden möchtest. Nebenbei kannst du auch die Seitenverhältnisse anpassen, die Anzeigedauer pro Bild auswählen und die Übergänge zwischen den Bildern einstellen. Facebook erlaubt es dir außerdem, auf eine kostenlose Musik Bibliothek zuzugreifen, um dem Video eine angenehme, musikalische Note zu geben. Wenn dir keine Musik zusagt, kannst du immer noch deine Eigene hochladen.

Facebook Slideshow

Die letzte Option in der Foto und Video Sektion lässt dich Facebook-Canvas erstellen. Wenn du dich nicht wirklich mit dieser Funktion auseinandergesetzt hast, dann fragst du dich sicherlich, was sich hinter diesem Begriff versteckt. Facebook Canvas ist eine der neuesten Funktionen und lässt dich Bilder, Videos und Text auf eine einzigartige Weise auf Facebook darstellen. Zurzeit kann es nur auf Mobilgeräte angezeigt werden. Es ist ein sehr mächtiges Tool, wenn man weiß, wie man damit umgeht. Da das Thema Facebook Canvas sehr komplex ist, werde ich nicht weiter darauf eingehen. Wenn du jedoch mehr darüber wissen willst, dann schau mal hier vorbei.

Dein Unternehmen bewerben

Wenn du bis jetzt Facebook-Werbung vermieden hast, weil du denkst, es sei zu kompliziert, dann wirst du die diese Beitragsoption lieben. Hier kannst du vereinfacht eine Facebook-Werbeanzeige zu einem bestimmten Ziel schalten. Natürlich sind die Optionen hier eingeschränkter, als wenn du eine Werbeanzeige bzw. eine Werbekampagne über den Facebook-Werbeanzeigenmanager erstellst, aber für die ein oder andere schnelle Werbeaktion macht diese Funktionen einen tollen Job. Wenn du jedoch wissen willst, wie man eine erfolgreiche Facebook-Werbekampagne mit dem Werbeanzeigenmanager erstellt, dann klicke hier

Angebot erstellen

Ein weiterer der neuen Facebook-Beitragsarten, der meiner Meinung nach ganz neue Türen für Unternehmen geöffnet hat, ist der Beitragstyp “Angebot erstellen”. Facebook lässt dich ein Angebot erstellen, dass deine Fans online oder/und in einem physischen Store einlösen können. Ziel dieser Funktion ist es den Kunden mit attraktiven Angeboten auf den Webshop oder in mein Geschäft zu locken

Füge einen aussagekräftigen Titel, bis zu 5 Bilder und eine Beschreibung des Angebots hinzu. Vergiss nicht auf das Ablaufdatum und die Website-URL, wenn das Angebot auch online eingelöst werden kann. Im Fall, dass man auch bei Online-Einkäufen dieses Angebot verwenden kann, erstelle dafür einen Rabattcode. Zum Schluss kannst du noch optional eine Nutzungsbedingung dazutun und die Stückzahl der verfügbaren Angeboten festlegen.

Live-Video starten

Eine Funktion, die seit Veröffentlichung rasch an Beliebtheit gewonnen hat, ist Live-Video. Früher waren es Bilder, dann kamen Videos und jetzt haben Live-Videos den Newsfeed übernommen. Viele Unternehmen benützen diese außergewöhnliche Art von Content-Erstellung, weil man dadurch viel schneller und besser mit der Zielgruppe interagieren kann. Wenn du noch nicht überzeugt bist, hier sind sieben Gründe, wieso du Live-Videos benützen solltest.

  1. Mit Live-Videos auf Plattformen wie Facebook kannst du einzigartigen Inhalt erstellen, der sich von anderen Beitragsarten komplett unterscheidet.
  2. Es ist eine kosteneffiziente Video Strategie, weil du dafür keine teure Kamera, ein Szenenbild oder Videobearbeitung brauchst.
  3. Erschafft mehr Aufregung für einen Produkt-Launch.
  4. Live-Videos lassen dich direkt mit deinen Benutzern verbinden, indem du z.B. Q&A’s veranstaltest.
  5. Hervorragende Möglichkeit um deine Veranstaltungen zu promoten.
  6. Mehr Nutzer werden deine Facebook-Seite besuchen. Wenn du deine Zuschauer gut unterhältst, dann werden sie mit großer Wahrscheinlichkeit zu dir zurück kommen.
  7. Du siehst in Echtzeit, wie deine Community mit dir interagiert und wie sie auf bestimmte Themen/Inhalte reagieren.

Wenn du nun wissen willst, wie du Live-Videos richtig verwenden sollst, dann klicke hier für weitere Informationen.

Facebook Live-Videos

Menschen informieren

Mit einem Klick auf Menschen informieren wird ein Linkbeitrag deines Call-to-Action-Buttons erstellt. Dabei wird der Beitrag automatisch mit Daten deines CTA-Buttons vorausgefüllt. Du hast jedoch die Möglichkeit das Bild, den Titel und die Beschreibung nach deinen Vorstellung umzuändern.

Anrufe erhalten

Diese Option öffnet ein separates Fenster, wo du ein Bild und eine Telefonnummer einstellen kannst. Benutzer, die diesen Beitrag sehen, können mit einem Klick auf Jetzt anrufen dich über die Telefon-Funktion deines Smartphones anrufen. Die ideale Bildgröße für diesen Beitrag beträgt 480 x 250 Pixel. Diese Option kann nur verwendet werden, wenn du eine verifizierte Telefonnummer deiner Seite hinzugefügt hast.

Nachrichten aktivieren

Wenn Sie diese Art von Beitrag erstellen, werden Personen dazu aufgefordert, eine Nachricht an deine Seite zu senden. Es ist eine großartige Möglichkeit, um eine einzelne Interaktion über deine Facebook-Seite anzuregen. Stelle sicher, dass du die nötigen Ressourcen hast, um auf Nachrichten reagieren zu können, wenn du diese Beitragsart verwendest.

Tipp: Du kannst einen Antwortassistenten  einrichten. Dieser erlaubt dir eine sofortige Rückmeldung, wenn ein Nutzer eine Nachricht dir schreibt. Sofortnachrichten sind eine gute Möglichkeit, um mitzuteilen, dass du in Kürze antworten wirst.

Facebook Antwortassistent

Mache dein Unternehmen leichter auffindbar

Mit dieser Funktion teilst du den Standort deines Unternehmen. Wenn der Nutzer nun auf Route planen klickt, wird ihm ein Reiseweg zu deiner Adresse vorgeschlagen. Du kannst hier natürlich den Titel, die Beschreibung und das Bild individuell anpassen.

Veranstaltung erstellen

Eine weitere Möglichkeit, um mehr Aufmerksamkeit für deine Seite zu bekommen, ist das Erstellen von Facebook-Events. Da deine Seite öffentlich ist, hat auch jeder Zugriff zu deiner Veranstaltung. Mit dieser Option kannst du beispielsweise Worskhops, Diskussionsrunden, Spaßtage usw. promoten. Hier sind noch ein paar Dinge, die du beachten solltest, wenn du ein erfolgreiches Facebook-Event erstellen möchtest:

  1. Verwende ein tolles Foto für deine Veranstaltung (optimale Bildgröße: 1920 x 1080 Pixel)
  2. Gib so viele Information preis wie nur möglich. Hier soll nicht der Leitgedanke “Weniger ist mehr!” sein, wenn du die Beschreibung deines Events befüllst.
  3. Kontrolliere das Datum, die Uhrzeit und den Ort doppelt. Es kann schon mal passieren, dass man sich verklickt.
  4. Gibt es mehr Informationen oder muss man sich ein Ticket kaufen? Ist das der Fall, dann vergiss nicht die Website zu verlinken.
  5. Die Nutzer sollen zu deiner Veranstaltung zusagen! Je mehr Nutzer zusagen, desto mehr interessieren sich auch für das Event, was wiederum die Chance erhöht, dass die Veranstaltung geteilt wird.
  6. Plane das Event früh genug. Es hat wenig Sinn, das Event einen Tag vor Beginn auf Facebook zu erstellen. Die potenziellen Teilnehmer müssen auch ihre Zeit einplanen.
  7. Schicke Einladungen an Freunde und Interessierte, wenn du ca. weißt, dass sie am Computer sitzen oder am Smartphone sind.
  8. Aktualisiere das Event regelmäßig, da die Teilnehmer jedes Mal eine Benachrichtigung bekommen. Dadurch kann die Veranstaltung nicht in Vergessenheit geraten.

Notiz schreiben

Die letzte Beitragsart nennt sich “Notiz schreiben“. Mit diese Option kann ich einen Blogpost-artigen Beitrag für meine Seite erstellen. Aufgebaut ist dieser mit einem Titelfoto, mehreren Fotos für den Inhalt (optional), einem Titel und einem Untertitel. Wenn du noch keinen Blog auf deiner Website hast, kann diese Funktion ein guter Weg sein, um mehr Inhalte für deine Nutzer zur Verfügung zu stellen.

Wie viele dieser Facebook-Beitragsarten hast du schon ausprobiert? Welche verwendest du am liebsten? Welche Erfolge hast du damit? Schreib deine Erfahrungen in die Kommentare!